Das Team von Classic-Videogames.de

Das sind wir:

Von links nach rechts: Andrea, Mangaperücken-Pikachu (ein ganz seltenes Pokémon, das auch auf den Namen Kerstin hört 😉 ), Carsten, Sabrina, Dennis, Marco, Christoph, Oscar, Shari


  • Name: Marco Kautz
  • Nickname: Apprentice
  • Position: Der Chef vom Ganzen!
  • Erste Konsole: Atari2600

Marco wurde schon als kleiner „Pampasrocker“ durch seinen Dad in die Videospielekultur eingeführt und ist irgendwie darin hängen geblieben. Zum Glück! Denn was er mit Classic-Videogames.de auf die Beine gestellt hat, lässt jedes nostalgische Gamer-Herz höher schlagen.

Das haben wir Marco gefragt:

In 5 Sätzen: Was macht Classic-Videogames.de aus?

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, mit dieser Webseite das Lebensgefühl und die Erinnerungen an eine Zeit festzuhalten, die es heute in der Computer- und Videospielewelt nicht mehr gibt. Seit 2002 baue ich an dieser Webseite, die diese Erinnerungen enthält und erhält, aber auch die Möglichkeit zur Interaktion bietet. Durch Foren, Chat und später auch Livesendungen sowie ein Radio bildete sich eine Community, die wir später sogar zum „Classic-Videogames User-Treffen“ eingeladen haben. Der Erhalt dieser Zeit macht mir viel Spaß und es freut mich, wenn ich diese Freude an andere weitergeben kann. Das macht Classic-Videogames.de aus.

Mit Radio PARALAX fing deine „Online-Karriere“ sozusagen an, richtig? Wie und wann entstand die Idee, Classic-Videogames.de mit Online-Radio und Livestream aufzuziehen?

Das ist richtig, Radio PARALAX war in der Tat der Anfang, wobei ich schon immer ein Faible für Kameras und Mikrofone hatte. Mein Vater kann sich sicher noch daran erinnern, dass ich immer seine Kamera entwendet habe, um irgendwelchen Blödsinn damit aufzunehmen.
Ich wollte sogar mal Schauspieler werden, woraus aber Gott sei Dank nichts geworden ist… 😉
PARALAX war auf der Suche nach neuen Moderatoren und als ich meine ersten Videos auf YouTube hochgeladen hatte, stolperte er kurz darauf darüber. Ich bekam eine Mail mit der Anfrage, ob ich mir sowas nicht LIVE vorstellen könnte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich das noch nie ausprobiert und das Aufzeichnen und Schneiden von Videos wurde mir zu langweilig, wie ich schnell fesstellen musste. Also sagte ich PARALAX zu und ging im Februar 2009 das erste Mal auf Sendung: erst nur als Radiosendung und später dann auch als Videostream. Das Konzept der Sendungen durfte ich mir selbst erarbeiten und so entwickelte sich die Sendung bis 2012 so in etwa zu dem Format, das ihr heute alle kennt. Ab diesem Punkt gingen PARALAX und ich dann wieder getrennte Wege und obwohl es mir sehr viel Spaß gemacht hat, war nicht ganz klar, ob ich weitermachen würde. Irgendwann kam mir dann die Idee die Sendung einfach weiterzuführen und das Ganze in meine Webseite zu integrieren. Das Radio nahm ich im Juni 2013 das erste Mal in Betrieb. Das war eigentlich gar nicht geplant und nur durch Zufall kannte ich jemanden, der von Webradios Ahnung hatte, selbst einen Server besitzt und dann ein Radio zur Verfügung stellen wollte. Da ich ja gerade von einem Radio kam, wusste ich zuerst nicht, ob ich das nette Angebot annehmen sollte, weil ich niemanden auf die Füße treten wollte. Dann hatte ich aber bald die Idee, über das Radio nur die Musik zu spielen, die ich selbst gerne hören würde. Unsere Playlisten trennen uns heute zu 100% voneinander, da ich mich dazu entschlossen habe ausschließlich Original Chiptunes zu spielen.

 

Apropos Radio! Schaltet doch einfach ein, während ihr auf unserer Homepage weiterschmöckert 😉
Hier geht’s zum Radio

 

In den letzten beiden Jahren gab es ordentlich Zuwachs im CVG-Team. Zunächst hat es sich eher auf Hilfe bei eurer Präsentation auf der Gamescom in Köln und dem User-Treffen bezogen, jetzt wollen auf einmal alle mit dir streamen. Die große Halloween-Interplay-Party ist bei den Zuschauern richtig gut angekommen. Was sagst du zu deinem neuen Team?

Ich bin immer noch sprachlos und glücklich darüber wie sich das entwickelt hat. Es sind nun 7 Personen, die ich nicht nur so kenne, sondern die tatsächlich meine Freunde sind. Ich kannte sie schon vorher und sie sind jetzt nicht mehr aus meinem Leben weg zu denken. Ich bin froh, dass alle das mit mir teilen wollen. Ich habe ja nicht mal gefragt, habe niemanden dazu gedrängt, es kam von selbst. Klar, für die Gamescom haben wir gefragt, ob ihr uns vielleicht helfen wollt. 2013 waren Sabrina und ich das erste Mal alleine mit unserer Ausstellung dort vertreten und stellten schnell fest, dass es mit nur 2 Personen eine schwierige Angelegenheit ist. Dass das alles dann so ein Ausmaß annimmt, habe ich weder geplant, noch es mir in irgendeiner Weise erhofft. Umso schöner ist es, wie es jetzt ist! Auf hoffentlich noch viele Jahre!
Am meisten bin ich froh darüber, dass ich 2007 Sabrina gefunden habe, die mich versteht und alles mit mir teilt. Seit Mitte 2010 sogar das Mikrofon.

Passend zum 8. User-Treffen war deine Homepage durch einen Hacker-Angriff down. Der Wiederaufbau, insbesondere des Bereichs „Videospielekultur“, in dem du ja quasi deine gesamte Kindheit und die Konsolen-Kollektion deines Vater vorgestellt hast, schreitet zwar voran, wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Gibt es etwas, das du dem netten Hacker vielleicht sagen möchtest?

Da kann ich nur eins sagen: F*** you! Aber so schnell gebe ich nicht auf! 😉 Schritt für Schritt geht es weiter und die Webseite nimmt langsam, aber sicher wieder Gestalt an.

Zum Schluss noch eine kleine private Frage: Sabrina und du seid schon lange ein absolutes Traumpaar. Im Dezember 2016 habt ihr euer 9jähriges gefeiert. Wird es nicht langsam mal Zeit für eine Hochzeit? Ich meine, hier wäre doch ausreichend Platz für einen Antrag… 😉

Das stimmt, der Antrag…. wird langsam mal Zeit dafür, da hast du Recht! Nun, ich lasse mir was einfallen. Nur glaube ich kaum, dass es jetzt besonders romantisch wäre das jetzt hier abzuhalten…. 😛 Ich gebe zu, dass ich mich was schwer tue, den rechten Moment zu finden, dass sie, wie sie selbst sagt, in der Sache etwas altmodisch ist und einen Antrag gerne traditionell erleben würde. Das möchte ich ihr natürlich ermöglichen. So oder so, heiraten werden wir auf jeden Fall! 😉

Na Sabrina, wenn das mal kein Wort ist?! Such‘ schonmal was Altes, was Neues, was Geliehenes und was Blaues zusammen. (You know: Something old, something new, something borrowed, something blue and a lucky six-pence in your shoe.) 😉 😀


  • Name: Sabrina Linden
  • Nickname:
  • Position: Marcos bessere Hälfte
    und Komoderatorin
  • Erste Konsole:

Hinter jedem starken Mann steht eine noch stärke Frau. Das ist Sabrina! In den monatlichen Szene-News hält sie euch mit dem Veranstaltungskalender auf dem Laufenden.

Das haben wir Sabrina gefragt:

Vorab ganz plump gefragt: Was hältst du von Marcos Hobby?

Am Anfang als ich Marco kennen gelernt habe, konnte ich noch nicht viel mit Marcos Hobby anfangen, da ich selber nicht viel mit Zocken am Hut hatte. Ich fand’s nur cool, dass er ein Hobby hat, was nicht jeder hat. Damals war es auch längst nicht so ausgeprägt wie es jetzt ist. Es gab „nur“ seine Website, ein Forum und ab und an drehte er mal ein Video oder zockte was. Ich hab ihm beim Spielen zugeschaut und schließlich selber auch mal mitgespielt. Dabei hat er mir einiges erklärt und erzählt: über die Spiele, die Entwickler, die Musik und seine Erfahrungen aus der Kindheit. Es hat mich fasziniert, wie sehr er in dem Thema drin ist und wie viel er weiß. Vor allen Dingen fand ich es spannend herauszufinden, dass die Retroszene immer noch lebt!

Wie kannst du dich selbst mit dem Retrogaming und der Retroszene identifizieren?

Am Anfang ist es mir nicht so leicht gefallen, mich mit Marcos Hobby zu identifizieren, da ich nicht wirklich mit Videospielen groß geworden bin. Ich hatte selber keine Konsole, habe nur mal am PC Solitär gespielt, später kamen Mohrhuhn und Croc dazu. Bei meinem Cousin Markus habe ich dann die ersten Konsolen kennengelernt: Er hat mit mir im Urlaub oder auf Familienfesten Gameboy und Playstation 1 gespielt. Auch mit meinen Freundinnen aus der Schulzeit habe ich hin und wieder gezockt: Super Nintendo und PC. Aber im Vordergrund standen für mich Brett- und Kartenspiele!
Marco hat in mir dann erst wirklich das Interesse geweckt, mehr Videospiele kennenzulernen und auch die Hintergründe der Entwicklung der Videospielegeschichte zu verstehen. Das fing aber nicht schon 2007 an, als wir ein Paar wurden, sondern erst nach 2009, als er schon bei Radio PARALAX Moderator war. Ich saß bei seinen Sendungen im Hintergrund und habe mehr oder weniger zugehört. 😉 Irgendwann hab ich Kommentare abgegeben und die Zuschauer wollten mehr von der Stimme aus dem Off hören. Tja, so habe ich mich irgendwann dann neben ihn gesetzt – erst nur als Chatfee oder Soufleuse, später als Komoderatorin. Diese Entwicklung verdanke ich nicht nur Marco, sondern auch der Retroszene, die mich so nett aufgenommen hat. Auf sämtlichen Treffen und Messen, auf denen wir waren, wurde ich von Anfang an ganz lieb aufgenommen, auch wenn ich nicht viel wusste oder kannte. Ich habe die Menschen hinter dem Hobby kennengelernt und habe erkannt, mit wie viel Enthusiasmus sie sich in der Szene engagieren. Ich freue mich ein Teil davon zu sein!

Gab es Zeiten zu denen du am liebsten gesagt hättest: „Schatz, es reicht! Entweder ich oder dein Retro-‚Scheiß'“?

Hehe…ja, klar! Manchmal wird es mir zu viel und ich muss Marco ein bisschen bremsen. 😉 Wenn er jeden Abend nur vorm Rechner hockt und nur noch Videospiele-„Gedudel“ läuft, spreche ich mal ein Machtwort. Und wenn die Urlaubsplanung ansteht, möchte ich zum Beispiel nicht, dass unser Urlaub nur voller Retrotreffen ist. Aber ich habe Glück, denn Marco denkt genauso!

Wie empfindest du das Feedback zu eurem Radio, dem Live-Stream und eurem User-Treffen?

Ich freue mich über die positive Resonanz, die wir oft bekommen. Das Radio kommt sehr gut an, da trifft Marco den Musikgeschmack der Hörer. Nach unseren Live-Sendungen geben uns die Zuschauer auch viel positives Feedback und ich wünsche mir, dass die Zahl der Zuschauer weiter steigt. Unsere User-Treffen sind ziemlich beliebt, denke ich. Die Leute kommen gerne zu uns, sie genießen die offene, vertraute und familiäre Atmosphäre. Das ist unser größtes Lob, da es genau das widerspiegelt, was ich auch empfinde.

In 5 Sätzen: Was würdest du dir für die Zukunft von Classic-Videogames wünschen?

Ich wünsche mir, dass unsere Live-Sendungen noch beliebter werden und mehr Zuschauer erreichen, sodass ein aktiver Austausch im Chat stattfindet und die Szene zusammenhält und wächst. Außerdem finde ich die aktuelle Entwicklung unseres Teams super! Ich freue mich dementsprechend auf noch vielfältigere Live-Sendungen. Des Weiteren wünsche ich mir, dass unsere Website wieder so toll wird wie früher, wenn nicht sogar besser! Ansonsten hoffe ich, dass es so weitergeht wie bisher!


  • Name: Christoph Kautz
  • Nickname: Raaziel
  • Position: Kameramann, Standbetreuung
    Gamescom, User-Treffen-Orga.
  • Erste Konsole: Snes Handheld Gameboy ’90
  • Erste Berührung mit Videospielen: C64

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Marco ist mein Bruder, wir sind also zusammen aufgewachsen. Sabrina habe ich daher dann auch über Marco kennengelernt.

Wie bist du zu CVG gekommen?

Wie Marco bin ich mit der Videospielekultur aufgewachsen. Ich habe mich dann aber eher für die neuen Sachen und PC-Hardware interessiert. Aber meine Wurzeln habe ich nie ganz vergessen. So habe ich zum Beispiel einmal mit Marco zusammen eine Sendung moderiert, als er noch bei PARALAX war. Als Marco sich dann von PARALAX abgenabelt hat, und Classic-Videogames.de ins Leben gerufen hat, habe ich ihm bei seinen User-Treffen und später dann auch bei der Präsentation auf der Gamescom geholfen. So bin ich bei CVG gelandet.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

Dass es noch lange Classic-Videogames.de geben wird.


  • Name: Kerstin Koziura
  • Nickname: Neko
  • Position: Standbetreuung Gamescom,
    User-Treffen-Orga,
    Meisterin der Verkleidung (Deko-Neko)
  • Erste Konsolen: Snes, Gameboy und Atari
    (sie war noch klein und weiß nicht mehr genau,
    was zuerst da war 😉 )

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Sabrina und ich haben gemeinsam gearbeitet und sind den Weg zur Arbeit gemeinsam gegangen. Dabei kamen wir irgendwann auf das Thema Spiele und Konsolen zu sprechen und da Dennis, mein Verlobter, auch gesammelt hat, kam es irgendwann zum Treffen und es wurde bald zu einer Freundschaft.

Wie bist du zu CVG gekommen?

2013 waren wir auf dem 2. User-Treffen. 2014 habe ich Marco und Sabrina dann das erste Mal auf der Gamescom geholfen.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

Ich wünsche CVG viele Zuhörer und Zuschauer und dass es zum Kult wird und man viel Merchandise kaufen kann!


  • Name: Dennis Skupien
  • Nickname:
  • Position: Teamstream, Standbetreuung
    Gamescom, User-Treffen-Orga.
  • Erste Konsole: Gameboy und Snes

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Ich habe Sabrina und Marco durch meine Verlobte, Kerstin, kennengelernt. Sie hat eine Zeit lang mit Sabrina zusammen gearbeitet und irgendwann sind sie auf das Thema „Hobbys des Partners“ zu sprechen gekommen. Irgendwann haben wir uns getroffen und der Rest ist Geschichte…

Wie bist du zu CVG gekommen?

Wie Kerstin schon sagte, erst über User-Treffen, dann über die Hilfe bei der Gamescom. Ich bin seit 2015 aktiv dabei.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

1 Mio. Abonnenten, nachdem er die 100 Mio. Viewer hat.


  • Name: Carsten Hafner
  • Nickname: Ghoul72
  • Position: Teamstream, Standbetreuung
    Gamescom, User-Treffen-Orga.,
    Meister des schlechten Witzes
  • Erste Konsole: Atari2600

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Marco kenne ich durch seine Ex-Freundin Ramona. Ramona und ich waren damals im selben Musikverein. Eines Tages brachte sie Marco mit und er spielte eine kurze Zeit Trompete. Danach haben wir uns aus den Augen verloren. Vor ein paar Jahren las ich in einer Zeitung (Power Play) über den Termin des Usertreffens. Ich fuhr also nach Oberdrees und plötzlich stand Marco vor mir. Das Erstaunen war auf beiden Seiten groß. Sabrina habe ich auch auf dem Treffen kennengelernt. Seitdem bin ich wie Herpes: Man kriegt mich nicht mehr los.

Wie bist du zu CVG gekommen?

Nach ein paar Treffen entwickelte sich eine Freundschaft und so bin ich dann zu CVG gekommen.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

Ich wünsche beiden viel Glück für ihre gemeinsame Zukunft und hoffe, dass wir noch in 30 Jahren Retrotreffen abhalten können (mit 130 Zoll-Bildschirmen und pürierten Kartoffelchips).


  • Name: Andrea Klaudt
  • Nickname: Princess_Anny88
  • Position: Standbetreuung Gamescom,
    User-Treffen-Orga.
  • Erste Konsole: Snes

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Sabrina habe ich durch meinen Job beim Hit-Markt kennengelernt. Marco habe ich durch die Begleitung von Carsten zu den Treffen kennengerlernt.

Wie bist du zu CVG gekommen?

Wie bei Carsten entwickelte sich nach ein paar Treffen mit den beiden eine Freundschaft und so bin ich dann zu CVG gekommen.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

Ich wünsche den beiden auch viel Glück für ihre gemeinsame Zukunft.


  • Name: Shari Merten
  • Nickname: Shu
  • Position: Teamstream, Standbetreuung
    Gamescom, User-Treffen-Orga.,
    Homepage-Admin.,
    Marcos persönlicher Quälgeist
  • Erste Konsole: Sega Mega Drive,
    2. Generation

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Ich kenne Sabrina und Marco jetzt schon fast 9 Jahre. Sabrina habe ich 2007 durch meinen Ex-Freund kennengelernt, als ich mit ihm auf ihrer Geburtstagsparty war. Ende des Jahres wurden Sabrina und Marco dann ein Paar und so habe ich dann auch Marco kennengelernt. Der Ex ist – wie die Betitelung schon verrät – passé, die beiden sind geblieben. Guter Tausch!!! Ihre Unterstützung und Freundschaft „in guten wie in schlechten Zeiten“ bedeutet mir sehr viel. Auf die beiden kann man immer zählen. Danke dafür! <3

Wie bist du zu CVG gekommen?

Das erste Mal war ich am 21.03.2015 als Besucher auf dem User-Treffen, anschließend im August mit den beiden und Classic-Videogames LIVE! auf der Gamescom: beides großartig! Seitdem bin ich dabei und versuche Marco so gut es geht mit meinen Ideen, Factsheet- und Logo-Modifikationen zu unterstützen. Aktuell helfe ich ihm bei dem Wiederaufbei und der Pflege seine Homepage.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

Marco hat mit seiner Homepage, seinem Radio- und Video-Stream und natürlich auch mit dem User-Treffen etwas Tolles für die Retroszene geschaffen, das hoffentlich nie retro wird. 😉


  • Name: Oscar Ferris Pfeil
  • Nickname: OFP
  • Position: Teamstream, Standbetreuung
    Gamescom, User-Treffen-Orga.,
    Highscore-Jäger
  • Erste Konsole: N64

Woher kennst du Marco und Sabrina?

Ich habe die beiden 2015 durch meine Freundin Shari kennengelernt.

Wie bist du zu CVG gekommen?

Im November 2015 war ich das erste Mal auf einem User-Treffen mit dabei und im August 2016 dann als Unterstützung mit auf der Gamescom. Im Oktober 2016 standen wir dann gemeinsam im Halloween-Special-Interplay vor der Kamera.

Was wünschst du Marco für die Zukunft von CVG?

Für CVG wünsche ich ihm, dass die Resonanz weiter steigt und wir noch viele Interplays zusammen machen.