Videospielekultur aus den Jahren 1980 – 2000

Dieser Bereich der Webseite soll die Videospielekultur von 1980 bis 2000 in Schrift und Bild wiedergeben und vor allem festhalten. Vieles davon sind Erinnerungen aus meinen Kinder- und Jugendtagen, die ich hier schon fast in Romanform aufgeschrieben habe. Der Bereich Über uns ist somit ganz privat und gewährt einen Einblick darüber, wie es früher bei uns war und speziell in Bezug auf das Leben mit den Computern und Konsolen.

Der nächste Roman ist eine fiktive Geschichte die auf wahren Begebenheiten beruht, die so und ähnlich mal irgendwo passiert sind. Es ist zwar ein Kurzroman, aber dennoch: Bringt euch etwas Zeit mit! Aber es lohnt sich! Noch ist der Roman nicht fertig, hier muss ich noch einiges an Recherche Arbeit leisten.

  • Der Junge aus dem Untergrund der Hacker Szene

Ich habe vor einigen Jahren mal ein Interview geführt mit dem Spieleentwickler Peter Thierolf der Teilhaber der Firma Kaiko war. Im Interview schildert er die Entwicklung zum Amiga Spiel Apidya.

Die Musik in einem Computerspiel war schon immer ein wichtiges Thema für mich. Mit der Zeit erwarb ich CDs mit Musik von verschiedenen Künstlern, die ihrerzeit auf den Heimcomputern der 80er und 90er Jahre Spielemusik komponierten. Sie präsentierten ihre Songs auf den CDs so, als hätten sie damals all jene Möglichkeiten gehabt, wie zum Beispiel ein Studio oder digitale Aufnahmen und mussten sich nicht mit Speicherplatz Problemen beschäftigen. Im nächsten Abschnitt stelle ich Chris Hülsbeck mit einer Biographie und einer Discographie sowie einige andere CDs aus meiner Sammlung vor.

Es gibt einige Dinge in der Videospielewelt, die man nur versteht, wenn man von Anfang an dabei war und gesehen hat wie sich die Spiele, Computer und natürlich auch die Hersteller entwickelt haben. Der Bereich Kurioses & Wissenswertes will über so manches Aufklärung schaffen.

Nehmt euch die Zeit und schmökert die Sektionen einmal durch. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!